Atem beruhigt und bringt uns zu unserer Mitte!

 

Wie ist das nun mit einer einfachen Atemübung?

Wie kann auch der ungeübte Yogi bzw. die Yogini eine simple Atemübung durchführen?

Ganz einfach:

  • Nimm eine aufrechte Sitzposition ein (z.B. auf einem Meditationskissen, oder einem Stuhl). Wichtig ist, dass Dein Rücken gerade und der untere Rücken dennoch entspannt sind (kein Hohlkreuz!). Atme 5x durch das linke Nasenloch ein und aus während Du dabei das rechte Nasenloch mit dem rechten Daumen verschließt.
  • Dann wechselst Du und atmest 5x durch das rechte Nasenloch ein und aus während Du dabei das linke Nasenloch mit dem Ringfinger verschließt (in der Regel nimmst Du dabei den Daumen und Ringfinger der rechten Hand).
  • Dies ist eine Runde (max. 25 Runden)
  • Du kannst diese Atemübung auch prima im Liegen ausführen, z.B. vor dem Schlafengehen um Deine Gedanken zur Ruhe zu bringen.

Und die Wirkung?

 Diese Atmung, die „Nadi Shodhana Pranayama“ genannt wird, bringt uns Ruhe und Energie zurück und fördert gleichzeitig die Konzentration. Es ist eine einfache und schöne Technik um unseren Geist zur Ruhe zu bringen.
Regelmäßig ausgeführt hilft sie uns dabei Erkältungskrankheiten vorzubeugen.

… und los geht’s! Probiere es aus!

Mit lichtvollen Grüßen
Jutta

Leave a Reply