All Posts By

Uwe Peukert

Die guten Vorsätze für das neue Jahr!

By UncategorizedNo Comments

Alljährlich nehmen wir uns wieder einige gute Vorsätze für das neue Jahr vor und allzu oft scheitern wir dann doch wieder daran diese einzuhalten.

„Weniger ist mehr“ in unserer hektischen Zeit!

Daher empfehle ich wenigstens einen guten Vorsatz in die Tat umzusetzen, denn es ist nicht einfach viele neue Vorsätze in unser Leben zu integrieren. Am Anfang ist das wie ein Trampelpfad, der nur schwerlich zu begehen ist. Doch wenn wir ihn regelmäßig nutzen, wird daraus ein Feldweg und es fällt uns schon leichter. Bis daraus eine Straße geschweige denn eine Autobahn wird, die wir regelmäßig nutzen und mit Leichtigkeit befahren, dauert es schon etwas länger (mind. 3-6 Monate). Der neue Vorsatz soll ja zur Gewohnheit werden. Da wir meist viel im Außen sind habe ich einige Beispiele aufgeführt, die wir uns nur für UNS vornehmen können:

  • Achtsamkeit üben (z.B. eine Sache nach der anderen erledigen und nicht mehrere Dinge auf einmal! Ein gutes Beispiel aus dem täglichen Leben: wenn Du dir die Zähne putzt, dann putzte nur Deine Zähne und mache nebenher nichts anderes, bleibe einfach vor dem Spiegel stehen und putze ganz bewusst nur Deine Zähne!)
  • Regelmäßige Atem Übungen machen
  • Bei Stress innehalten und erst mal tief ein- und ausatmen (am besten 2 Minuten lang)
  • Zeit einräumen für sich selber (z. B. eine feste Verabredung für sich selber mind. 1x in der Woche)
  • Mit Yoga in den Tag starten (nur 1-2 Übungen genügen schon direkt nach dem Aufstehen, diese aber mind. 3x in der Woche morgens praktizieren).
  • Einfach mal 15 Minuten gar nichts tun – nur sein und still sitzen, ohne Ablenkung wie Radio, Fernsehen, Smartphone etc. und sich selber wahrnehmen!
  • Gesünder essen – nur eine Angewohnheit ändern: z. B. weniger bis gar keinen Zucker mehr, 2 Tage in der Woche ab 16.00 Uhr nichts mehr Essen, Kaffee Konsum einschränken (z.B. statt 4 Tassen nur noch 2 Tassen am Tag), einen Basen-Tag pro Woche/Monat einführen, etc.

Es gibt so viele Möglichkeiten inne zu halten und etwas für sich selber zu tun auch wenn es nur wenige Minuten am Tag sind. Aber Hauptsache man tut es!

Probiere es aus, denn es gibt nichts Gutes außer man tut es!

Wenn Du dich nun fragst, welche Atem Übung Du unkompliziert durchführen kannst und welche 1-2 Yoga Übungen morgens gut und einfach praktizierbar sind, dann schaue einfach wieder hier vorbei. Dies werde ich in einem meiner nächsten Blogs beschreiben.

Mit lichtvollen Grüßen
Jutta